Warum Highspeed-Fotografie?

Es drängt sich die Frage auf, bei welchen Anlässen man dieses Hightech Equipment einsetzt. Ist dieser (finanzielle) Aufwand nötig und sieht man den Unterschied überhaupt?

Das Einfrieren von schnellen Bewegungen kann oft auch kontraproduktiv sein, da die Bewegung nicht als solche (z.B. mit Bewegungsunschärfe) wahrgenommen wird.
In diesem Fall greifen wir auf Bildelemente zurück, die der Betrachter kennt, sie in diesem eingefrorenen Moment aber noch nie gesehen hat.


Im ersten Shootings waren es zwei Ringer. Ein Kampfsportler hebelt seinen Gegner über die Schulter aus. Auf dem Foto wirkt der menschliche Körper schwerelos, dabei ist sein gesamter Körper bis in die Haarspitzen angespannt. Der Betrachter ist fasziniert, da unsere Logik einen schwebenden Körper ohne Hilfsmittel nicht akzeptiert. Um diesen Effekt noch zu verstärken, wurde mit Wasser und später mit feinem Farbpulver das Motiv noch dynamischer inszeniert. Durch die Highspeed Blitztechnik wurde jeder noch so kleine Wassertropfen messerscharf abgebildet. Der Qualitätsvergleich zeigt, dass in unserem Falle die Wassertropfen kreisrund sind und das Wasser wie gemeißelt in der Luft steht. Mit langsamen Blitzen wirken die Wassermassen oft matschig und unstrukturiert, die Tropfen sind länglich verzerrt.

Die Fotostrecke mit dem Schlagzeuger Thomas -Lui- Ludwig interpretiert die Dynamik mit bunten Mikropartikeln, die die Musik auf eine ganz eigene Weise sichtbar machen.
Bei allen Aufnahmen wurde das Motiv in Lightroom entwickelt, eine spätere Fotoretusche oder Bildkomposition in Photoshop fand nicht statt.

Das dieser Qualitätsaspekt seinen Preis hat und ob ein Kunde bereit ist diese Mehrkosten zu investieren, muss jeder individuell für sich entscheiden. In der heutigen Zeit, wo alles immer schneller, höher und besser sein muss, kann man durch diese Technik durchaus seine Mitbewerber auf Abstand halten.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Ihre Produkte, ihre Dienstleistung oder Charaktere aussergewöhnlich und aufmerksamkeitsstark inszeniert haben wollen.

Ältere Beiträge

Die Location spielt die Hauptrolle
13.02.2017

Für Homepage, Facebook & Co. war es mal wieder nötig neue Porträts und ein Keyvisual zu produzieren.

Beitrag lesen

Event-Fotografie / Atmosphäre & Emotionen
03.02.2017

Schnelle Bewegungen bei wenig Licht - eine Herausforderung.

Beitrag lesen

Eiswein-Ernte / Nacht-Shooting
18.01.2017

Eisige Emotionen in rabenschwarzer Nacht.

Beitrag lesen

Fantastische Foto-Inszenierungen
18.01.2017

Ich kombiniere jahrzehntelange Foto-Erfahrung und Kreativität, mit modernster Technik und digitalem Workflow Know-How.

Beitrag lesen